Arbeitssieg für 2.Herren (10:1)

Auch unsere Zweite Mannschaft blieb an diesem Wochenende natürlich nicht untätig und bestritt am
vergangenen Samstag ihr erstes Heimspeil gegen die Lakers aus Bochum.
Alles begann in der 2.Spielminute als Dominik Götz für Bochum den ersten Treffer erzielte.
Nun war es an Trainer Cooke die Jungs einmal kurz wachzurütteln, was ihm mit einer Auszeit
gelingen sollte. In der 7.Spielminute schaffte es Nico Bongard dann endlich den Ausgleich für die
Giftschlangen zu erzielen.
Ab da nahm das Spiel dann seinen erwarteten Lauf und das Team konnte mit eine 4:1 Führung in die
Drittelpause gehen.
In der Drittelpause konnte der Coach seinen Jungs dann anscheinend noch einmal in Ruhe
klarmachen, was ihr erklärtes Ziel sei, denn durch seine späte Ankunft aufgrund der Prüfung zur C-
Lizenz in Duisburg hatte er vorher nicht wirklich die Chance dazu.
Im 2.Drittel startete man deutlich besser und auch sicherer und konnte Bochum so in der eigenen
Zone einschnüren.
Die Mannschaft um Kapitän Heimann scheiterte trotz gefühlter 1168 Torschüsse immer wieder am
Bochumer Torhüter was nur zum 6:1 zur Drittelpause verhalf.
Das letzte Drittel startete nicht wirklich effektiver, denn sowohl die Reihe um Daniel Rütting und
Sascha Heimann hatte einen schwarzen Tag und vergab mehrfach beste Gelegenheiten. Die Krönung
des Spiels sollte Olli Steiner bleiben, der trotz ca.10 Sekunden alleine vorm gegnerischen Tor das
Runde nicht ins Eckige bringen konnte. Deshalb endete das Spiel „nur“ 10:1.
„ Da muss noch einiges passieren!“, so Co-Trainer Christian Lobien nach dem Spiel, „Allerdings, aber
gewonnen ist gewonnen“, bestätigte Coach Cooke während die Männer sich auf der Fläche
voneinander verabschiedeten.

Die Statistik:

Mendener Mambas: Kretschmer, Guntermann (n.E.),
Heimann,Jordan,Kühl,Daniel,Rütting,Meisterjahn,Steiner,Sadowski,Bongard P.,Bongard
N.,Verborg,Schenkel,Löwenstein,Dürnhöfer,Kleinschmidt

Torfolge:
0:1 (1:30) Götz (Rust), 1:1 (6:45) N.Bongard (Jordan), 2:1 (14:24) N.Bongard (Löwenstein), 3:1 (15:27) Dürnhöfer (Steiner),
4:1 (17:24) P.Bongard (Löwenstein), 5:1 (36:42) Daniel (Kühl), 6:1 (38:25) Dürnhöfer (Löwenstein), 7:1 (43:10) Dürnhöfer (Meisterjahn),
8:1 (44:22) Steiner (Dürnhöfer), 9:1 (45:18) P.Bongard (Kleinschmidt), 10:1 (50:30) Kleinschmidt

Junioren I: Mendener Mambas I – Bockumer Bulldogs I 12 : 7

Zum ersten Heimspiel der Saison 2016 waren die Bockumer Bulldogs zu Gast im Zöpidrom.
Für unsere Junioren ein unbekannter Gegner. Nach dem Kantersieg in Detmold waren alle
gut drauf und freuten sich auf das Spiel. An der Bande stand Co. Trainer Jan Benedikt Geske
und da Pia Kusche, Charlotte Schwarz und Esther Göttker mit aufliefen konnten 3 komplette
Reihen aufgeboten werden.

Weiß und Göttker treffen für Mambas

Menden. Die Skaterhockey-Damen des Mendener SC Mambas laufen in der ersten Bundesliga dem Erfolg hinterher. Eine Woche nach dem 0:4-Start gegen die Crash Eagles Kaarst ging nun auch die Heimpartie gegen die Bockumer Bulldogs verloren. 2:3 (1:1, 1:2, 0:0) hieß es aus Sicht des MSC nach einer Partie, die weitestgehend ausgeglichen gestalten werden konnte. „Aber in Sachen Chancenverwertung müssen wir noch zulegen“, sagte Kapitänin Julia Geschwind. Zwar gelang den ohne die erkrankte…