Junioren I verlieren nach großem Kampf gegen die Sauerland Steel Bulls 7:9

Am heutigen Samstag stand das Nachholspiel der Junioren gegen die Steel Bulls an. Bei der Terminierung hatte keiner an den Urlaubsanfang gedacht und so fehlten neben den verletzten Nicklas Drews und Fynn Hänsel noch 3 weitere Stammspieler….

Aber 2 Reihen bekamen unsere Junioren doch zusammen, Bastian Skowron und Robin Buchholz liefen trotz Trainingsrückstand auf und Quereinsteiger Til Hupach kam zu seinem ersten Einsatz.

Die Sauerland Stell Bulls konnten auf 3 volle Reihe zurückgreifen. Der Respekt vor den Mambas war wohl sehr groß da neben den dreien U-19 Spielern aus den Niederlanden Luke Volkmann, Schüler BL Young Roosters, sein erstes Spiel gegen unsere Junioren bestritt.

Drittel I: Ab Anpfiff ging es sofort zur Sache, kein Abtasten nichts dergleichen. Beide Teams spielten äschnell und körperbetont nach vorne und es gab Torchancen auf beiden Seiten. Das 1 : 0 erzielten unsere Junioren (02:10) Lucas Kleinschmidt legte einen Rückhandschlenzer direkt unter die Latte. Die Vorlage kam von Lambis Kevrekidis.
Beide Torhüter konnten sich in den nächsten Minuten über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Der Ausgleich zum 1 : 1 bei 15:35 (Volkmann/de Heer) aber der Jubel dauerte nicht lange. Jan-Christoph Dürnhöfer erzielte mit einem strammen Schlagschuss die erneute Führung. (16:16) Kurz vor Drittelende (18:55) Strafe für die Steel Bulls. Gleich die erste Überzahl wurde konsequent genutzt. Bei 19:51 erzielte Lucas Kleinschmidt auf Vorlage von Robin Buchholz das 3 : 1. Dies war auch dann der Pausenstand.

Drittel II: Nach 38 Sekunden Strafe gegen unsere Junioren. Auch die Steel Bulls ließen sich nicht die Chance entgehen und erzielten den Anschlusstreffer zum 3 : 2 (21:22 Möller/Volkmann) Nur kurze Zeit später (22:16) eine weitere Strafe gegen unsere Junioren. Und auch hier kam die Bestrafung. Ausgleich zum 3 : 3 (22:48) Wieczorek/Tjin-A-Ton. Erinnerungen an das Hinspiel kamen auf, doch es wurde weiter marschiert. Jan-Christoph Dürnhöfer hämmerte den Ball zum 4 : 3 in die Maschen. (23:44) die Vorlage steuerte Nico Bongard bei. Für die Anzeigentafel gab es eine kleine Pause, für die Torhüter aber nicht. Auf beiden Seiten gab es gute Chancen im Minutentakt. Minute 32:40 der erneute Ausgleich.(Möller/Volkmann) Aber auch hier nur kurzer Jubel.
Nico Bongard, aus kurzer Distanz, mit einem Schlenzer in den Winkel zum 5 : 4. (34:20) Nun war Brjaan Schmitten dran, auf Vorlage von Lambis Kevrekidis erzielte Brijaan das 6 : 4 (35:22) Kein Spiel für schwache Nerven. Keine Minute später (36:16) der erneute Anschlusstreffer zum 6 : 5. Ein schnelles und hartumkämpftes Spiel und unsere Junioren gingen mit der knappen Führung in die Drittelpause.

Drittel III: Für die letzten 20 Minuten stellte sich die Frage ob unsere Junioren dieses Tempo und intensive Spiel durchhalten können. Bei 42:35 der erneute Ausgleich zum 6 : 6 (Tjin-A-Ton/Volkmann) Aber unsere Junioren brachen nicht ein. Es wurde weiter dagegen gehalten und gekämpft. Bei 45:13 belohnte sich Robin Buchholz mit dem Treffer zum 7 : 6 für eine schöne Einzelaktion. 47:09 Strafe Mambas und Ausgleich bei 47:18 zum 7 : 7 (Wieczorek/Tjin-A-Ton)
Ein enges Spiel und bei 48:27 Strafe Steel Bulls. 2 Minuten Überzahl und die Chance auf die erneute Führung. Trotz guter Chancen ging der Ball nicht über die Linie. Man merkte unseren Junioren an das sie das Spiel gewinnen wollten. Es wurden sich in die Schüsse der Steel Bulls geworfen und selbst erspielte man sich auch die ein oder andere gute Chance. Min. 56:12 Überzahl Mambas Das Ziel konnte es nur sein das Spiel zu beruhigen, den Führungstreffer zu erzielen und dann hinten dicht machen. Der Ball lief gut und es wurden gefährliche Schüsse abgegeben. Bei 57:21 dann ein kapitaler Bock im Aufbau und Konter der Steel Bulls zum 7 : 8 (Volkmann) Das bisher faire Spiel kochte nun über. Einer unfairen Aktion folgte eine Rudelbildung. Strafen Mambas 1X 5 plus Spieldauer und 1x 2 Min. Steel Bulls 1x 5 Min. Weitere Strafen Steel Bulls 58:12 1x 5 Min. 60:00 noch 2x 2 Minuten. Zu erwähnen war noch das 7 : 9 der Steel Bulls (van Ulsen/Tjin-A-Ton.

Es ist schon erschreckend wie sich unsere Junioren durch Strafzeiten und undiszipliniertem Verhalten immer wieder um den Lohn Ihrer Arbeit bringen.

Tor: Louis Guntermann
Feld: Lucas Kleinschmidt 2/0, Jan-Christoph Dürnhöfer 2/0, Nico Bongard 1/1, Robin Buchholz 1/1, Lambis Kevrekidis 0/2, Brijaan Schmitten 1/0, Jan Sülberg, Bastian Skowron, Til Hupach.