Bambinis mit Spielfreude zum 8:0 gegen Düsseldorf

Am Sonntag, den 26.04.15 ging es für die Bambinis mit dem Heimspiel gegen die Düsseldorf Rams weiter. Gut eingestellt gingen die Mambinis ins erste Drittel. Vorgabe der Trainerin war es die Null hinten zu halten, da die letzten Spiele oft in den ersten Minuten verschlafen wurden…… Aber alle drei Reihen zeigten von Beginn an, dass sie wach waren. Die Kleinsten der Mambas eroberteten sich die Bälle und bereits in der 2. Minute durften sie jubeln. Robin gewann den Bully und schlängelte sich dann durch die Rams-Abwehr und ließ den Ball im Netz zappeln. Danach spielten die Mambinis fröhlich weiter und erspielten sich gute Torchancen, die Torfrau der Rams war jedoch auf ihren Posten und überzeugte mit beeindruckenden Saves. Doch in der 6.Minute war auch diese machtlos als Finn einen Abpraller geschossen von Ciara ins untere Eck schob. Somit gingen die Mambinis mit einer 2.0 Führung in die Pause. Auch im zweiten Drittel zeigte sich ein ähnliches Bild, die Abwehr stand gut und Lasse und Katharina bekamen wenig zu tun. Die Mambas ließen den Ball in den Reihen laufen und auch der im Training geübte Aufbaupass wurde gezeigt, sehr zur Freude der Trainerin. In der 14. Minute lenkte ein Düsseldorfer Spieler den Schuss von Julius unhaltbar ins Tor zum 3.0. Kurz vor der Drittelpause passte Ryan zu Leonard und der verwandelte zum 4.0. Die Stimmung in der Kabine war gut und auch im letzten Drittel knüpften die Kids nahtlos an die gute Leistung an. Zudem zeigten sie tolle Kombinationsspiele. In der 25. Minute gab Robin die Vorlage für May. Drei Minuten später ein in Perfektion gespielter Aufbau durch Finn und Zoe, den Ciara mit ihrem viel umjubelten ersten Treffer für die Mambas abschließen konnte. In der 30. Minute steuerte dann Leon H. eine Vorlage zum Tor von Robin bei. Den letzten Treffer des Tages, angefeuert durch seine lautstarken Mitspieler auf der Bank, erzielte Julius. Die Vorlage kam von Ryan.
Im Anschluss feierten die Mambinis ihren Sieg noch bei einem gemeinsamen Grillnachmittag. Am nächsten Samstag geht es direkt weiter gegen die Miners aus Oberhausen. Hier sind die Mambas gewarnt, schließlich ging das Hinspiel 20.0 verloren.
Für die Mambinis spielten: Lasse, Katharina, Robin, Julius, Leonard, Zoe, Ciara, Noel, Finn, Leon, Jona, May, Ryan und Sophia