Damen starten Bundesliga-Punktejagd gegen Assenheim

Menden.   Die Skaterhockey-Damen des Mendener SC Mambas starten am Sonntag, 26. März, mit einem Heimspiel gegen die Rhein-Main-Patriots Assenheim in die neue Saison der ersten Bundesliga. Es folgen Fahrten zu den Crash Eagles Kaarst (22. April) und zu Titelverteidiger Düsseldorf Rams (14. Mai).

Die Skaterhockey-Damen des Mendener SC Mambas starten am Sonntag, 26. März, mit einem Heimspiel gegen die Rhein-Main-Patriots Assenheim in die neue Saison der ersten Bundesliga. Es folgen Fahrten zu den Crash Eagles Kaarst (22. April) und zu Titelverteidiger Düsseldorf Rams (14. Mai).

Weiter geht es für das Team um Topscorerin Meike Zöpnek mit Heimpartien gegen Kaarst (27. Mai) und die Spreewölfe Berlin (18. Juni), ehe die letzten Spiele vor der Sommerpause bei den Langenfeld Devils (24. Juni) und Bockumer Bulldogs (2. Juli) stattfinden . Düsseldorf (28. August/H), Berlin (2. September/A), Bockum (10. September/H), Assenheim (16. September/A) und Langenfeld (7. Oktober/H) – so lauten die Station der Damen im Herbst.

Für die Mambas-Junioren fällt der Zweitliga-Startschuss am Sonntag 5. März, in Langenfeld. Die Saisonheimpremiere findet für den ältesten MSC-Nachwuchs am Samstag, 11. März, gegen die Bockumer Bulldogs statt, tags darauf ist der MSC bei den Pulheim Vipers zu Gast.

Das Mendener Jugendteam indes darf die Saison in der 2. Liga West mit Heimspielen gegen Brakel Blitz (18. März) und den Lokalrivalen Samurai Iserlohn (26. März) eröffnen.

Die in die erste Liga aufgestiegenen Schüler müssen zunächst Auswärtsaufgaben in Langenfeld (5. März), bei den Hilden Flames (19. März) und beim Crefelder SC (2. April) lösen, ehe mit der Partie gegen Düsseldorf (8. April) eine Serie von fünf Heimspielen beginnt. Danach sind die Rockets Essen (22. April), Bissendorfer Panther (1. Mai), Langenfeld (13. Mai) und Kaarst (20. Mai) in Sümmern zu Gast.

Das zweite Schülerteam und die Bambinis starten am 11. März jeweils gegen Samurai Iserlohn.

Quelle: DerWesten.de