Mambas feiern fünf Tore von Sabina Florian

Menden. Sie sind zurück in der Spur. Nach bitteren Niederlagen vor der Sommerpause in Berlin (4:8) und Langenfeld (3:10) meldeten sich die Skaterhockey-Damen des Mendener SC Mambas auf der Gewinnerseite zurück. Und das mit einer sehr beeindruckenden Vorstellung – bei den Crash Eagles Kaarst gelang am Samstag ein souveräner wie auch in der Höhe verdienter 8:2 (3:1, 1:0, 4:1)-Erfolg….

„Das war wichtig, jetzt haben wir mit Blick auf das Play-off-Halbfinale wieder bessere Karten“, sagte Teamsprecherin Meike Zöpnek nach einer Partie, in der sie ihre Scorerqualitäten erst im letzten Drittel unter Beweis stellen konnte. So erzielte sie in der 49. Minute zunächst das Tor zur 7:2-Führung, wenig später bereitete sie den Treffer zum Endstand durch die überragend agierende Sabina Florian vor. Die avancierte in der Tat zur Spielerin des Tages – Florian startete ihren Gala-Auftritt mit dem 1:0 in der zehnten Minute, es sollten vier weitere Tore hinzu kommen. „Sie hatte einen tollen Lauf“, lobte Zöpnek ihre Teamkameradin.

Crash Eagles Kaarst – MSC Mambas
2:8 (1:3, 0:1, 1:4)

Mendener SC Mambas: Phyllis Weiß, Surke (n.e.); Zöpnek, Weltermann, Virginia Weiß, Florian, Schlüter, Göttker, Geschwind, Schwarz, Guntermann, Körber.

Tore: 1:0 (9:28), 1:1 (10:18) Florian (Göttker), 1:2 (11:49) Florian (Körber), 1:3 (12:45) Guntermann (Weltermann), 1:4 (28:41) Weltermann (Körber), 1:5 (40:20) Florian, 2:5 (45:03), 2:6 (46:02) Florian (Schlüter), 2:7 (48:19) Zöpnek (Florian), 2:8 (52:36) Florian (Zöpnek).

Strafminuten: Kaarst 6, Menden 2.

Samstag, 5. September:
MSC Mambas – Düsseldorf Rams

(12.30 Uhr, Zöpnek-Halle)

Quelle: WAZ.de – http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/menden/mambas-feiern-fuenf-tore-von-sabina-florian-aimp-id11019676.html#plx6716570464